HomeVereinVereinsaktivitätenFahnenmutterbitten

Fahnenmutterbitten

Fahnenmutterbitten am 09.05.2014

Fahnenmutterbitten 9. Mai 2014 016

Fahnenmutterbitten 9. Mai 2014 016

Fahnenmutterbitten bei unserer (hoffentlich) neuen Fahnenmutter Christa Artmann in Anschießing mit. Nach unserem Einzug ins Dorf unter musikalischer Begleitung von Walter Dirndorfer wurden wir zuerst von Christa mit einem Sektempfang begrüßt.

 Fahnenmutterbitten 9. Mai 2014 031

Fahnenmutterbitten 9. Mai 2014 031

Anschließend durften die beiden Vorstände und die beiden Kommandanten, unterstützt von Bürgermeister Helmut Wilmerdinger auf einem Holzbalken kniend Platz nehmen, um dann mit einem selbst verfassten Gedicht und einer Hausbank als Geschenk Christa um die Übernahme des Ehrenamtes zu bitten.

Fahnenmutterbitten 9. Mai 2014 087

Fahnenmutterbitten 9. Mai 2014 087

Florian:     Liebe Christa,

                sitz di her, host eh a bissl Zeit?                                

Dann nutzt ma de Gelegenheit

Doch du kannst das eh scha denga,

warum wir olle heid zu dir kemma.

Harald:     A lange Zeit is iatz scha her

A neie Fahn für unsa Wehr

Frau Altenbuchinger war seitdem Fahnenmutter,

30 Joa war für uns ois in Butter.

 Robert:    Doch sie moant es wad iatzt Zeit,

a jüngere sollt ham de Gelegenheit

Sie wollt oba auf koan Fall einfach so geh

Und hod gsogt, i los mei Feiawehr ned ohne da steh.

Rudi:        A Wehr braucht a Fahnenmutter, des is ja klar,

D’Artmann Christa hods gmoant, de wad wunderbar

Jung wads, dazu tüchtig, brav und fesch

Für uns de richtige und mit dem hods a recht.

Florian:   Aiso is de ganze Wehr heid kemma

              de woll`n ma glei als Zeign nehma.

              Und mia via knian iatz do in der Mitt`n

              und dean ma Di recht herzlich bittn. 

ALLE:     Es wad für uns a Riesen Freid,

                       wenns`t uns gibst Dei Ja - Wort heit.

                      Dann waarn ma olle vo` Herz`n froh

                       und Du so hoff ` ma, ebenso!

               De Bank als Geschenk soll die erweicha,

               und uns helfa, unsa Ziel zu erreicha!

       Mogst unsa neia Fahnenmutter sei?

               Sog bitte ja oder gib uns frei!

 

Nachdem auch noch diverse Aufgaben erfüllt werden mussten und alle den Tittlinger Feuerwehrmarsch gesungen haben, sagte Christa endlich zu und der Abend konnte seinen gemütlichen Abschluss finden.

Fahnenmutterbitten 9. Mai 2014 128

Fahnenmutterbitten 9. Mai 2014 128

 

box Florianibrief2

banner ffw tittling

Joomla templates by Joomlashine