Atemschutz

 

 

Atemschutz

Der Atemschutz dient dazu, Atemgifte (Beispielsweise Kohlenstoffmonoxid, Kohlenstoffdioxid, Schwefelsäure, ..) vom Körper, insbesondere der Lunge fernzuhalten.

Enthält die Umgebungsluft zu wenig Sauerstoff, weniger als 17 Vol.-%, oder sind giftige Gase vorhanden, die durch Gas- oder Kombinationsfilter nicht absorbiert werden können und ist die Art und/oder die Konzentration der Atemgifte unbekannt, muss umluftunabhängiger Atemschutz verwendet werden.

Meist werden frei tragbare Isoliergeräte z. B. Pressluftatmer verwendet. Aufgrund der begrenzten Luftmenge ist jedoch die Einsatzzeit meist auf 15 - 30 Minuten begrenzt. Die Einsatzdauer ist abhängig vom Alter des Atemschutzgeräteträgers, von der körperlichen Leistungsfähigkeit und der Art der Belastung im Einsatz.

 

  1. Atemschutzgeräte
  2. Atemschutzmasken
  3. Wärmebildkamera
  4. Chemikalienschutzanzüge (CSA)

 

1.Atemschutzgeräte

Wir besitzen zur Zeit 10 Überdruck-Atemschutzgeräte (Preßluftatmer) des Typ´s Interspiro QS in der Ausführung 200 bar mit je 2x4 Liter Pressluftflaschen.

nosmartresizer

2 Geräte sind in unsrem Mehrzweckfahrzeug (MZF) verbaut (möglich wären 4 Geräte)

4 Geräte sind im Löschfahrzeug (LF16) verbaut, davon 2 Geräte im Fahrgastraum zum Ausrüsten bzw. Anlegen bei der Anfahrt zum Einsatzort und 2 Geräte im Geräteraum (G3).

4 Geräte sind im Tanklöschfahrzeug (TLF) im Geräteraum (G1).

2. Atemschutzmasken

 

Die Atemschutzmaske der Marke Interspiro sind Vollschutzmasken und sind vom Typ Spiromatic 400 Pro. Es sind sind von diesen Typ 20 Masken vorhanden

  1. 1.Wärmebildkamera

Haben wir ein gefährliches Glutnest im gelöschten

Haus übersehen? Wo liegt der heißeste Punkt?

Wie hoch ist der Füllstand des verunglückten

Gefahrguttransporters? Und: Wie können wir unsere

Angriffstaktik verbessern? Wenn Sie beim Einsatz

oder Training im Dunkeln tappen, sorgen die drei

speziell für die Feuerwehr entwickelten Wärmebildkameras

von Dräger für lebenswichtigen Durchblick:

mit vielen nützlichen Funktionen, die Ihnen einfach

und schnell die Orientierung geben, die Sie

brauchen. Für das Retten fremden Lebens –

und die Sicherheit Ihres eigenen.

(Quelle: http://www.draeger.com/sites/de_de/Pages/Fire-Services/Draeger-UCF-7000.aspx)

Die Wärmebildkamera Marke Dräger UCF 7000 wurde 2013 vom Feuerwehrverein selbst beschafft und ist mit Ladestation im Löschfahrzeug (LF16) eingebaut.

nosmartresizer

 

4.  Chemiekalienschutzanzug (CSA)

Die 4 gasdichten Chemikalienschutzanzüge Dräger CPS 7900 bieten herausragenden Schutz vor Industriechemikalien, Kampfstoffen und anderen Gefahrgütern. Ihr innovatives Material qualifiziert isie für Arbeiten in explosionsgefährdeten Bereichen, so wie für das Handling von tiefkalten Substanzen.

(Quelle: http://www.draeger.com/sites/assets/PublishingImages/Products/cre_cps_7900/Attachments/cps_7900_pi_9046728_de.pdf )

 

 

box Florianibrief2

banner ffw tittling

Joomla templates by Joomlashine